Bilder & Videos

THE HEARTS HOTEL

Nachhaltig – Regional

Voriger
Nächster

NACHHALTIG – REGIONAL

60 : 60 lautet unser Credo – und die Erklärung ist einfach: Lebensmittel, die wir in unserem Hotel verarbeiten, kommen zu 60 Prozent aus maximal 60 Kilometern Entfernung zu uns. So erhalten wir nicht nur den regionalen Handel und unterstützen die regionale Wirtschaft, sondern können unseren Gästen auch das Beste aus dem Harz servieren. Ehrlich, authentisch und nachhaltig. Der Einsatz fair erwirtschafteter Lebensmittel, die einen kurzen Weg zum Verbraucher haben, ist uns sehr wichtig und findet sich auch in der Qualität der Gerichte aus unserer Küche und dem Frühstück wieder.

NÄHE ZUR NATUR

Über den Sommer bauen wir Kräuter im Garten an, deren Aromen nicht frischer sein könnten und unserer kreativen Küche den letzten Schliff geben. Und auch bei den Fleischerzeugnissen legen wir viel Wert darauf, zu wissen, wo die Tiere aufwachsen, wie sie leben und wie sie letztlich geschlachtet werden. Zu dieser Philosophie gehört daher auch, Lieferanten nach speziellen Kriterien auszuwählen und eine persönliche Beziehung zu ihnen aufzubauen. Die meisten unserer Lieferanten kommen daher nicht nur aus der Umgebung, sondern sind uns, jeder auf seine eigene Weise, eng verbunden. So wissen wir zum einen, wo die Lebensmittel ihren Ursprung haben, dass sie mit Hingabe produziert werden, und unterstützen damit zum anderen auch die lokale Wirtschaft.

EDEL-DESTILLERIE STRANDBERG’S

In direkter Nachbarschaft befindet sich die StrandBerg-Destille: die höchste Destille Norddeutschlands! Hier werden unsere hauseigenen Gin-Spezialitäten hergestellt und Edelbrände destilliert. Wer mehr über die Herstellung und Geschichte des Gins erfahren möchte, kann sich zum Gin-Tasting anmelden. Wichtig für die Herstellung ist das Wasser aus unserer Region, durch welches sich der natürliche Geschmack der Edelbrände auszeichnet.

HEBER WIESENEI

Hier lachen noch die Hühner. Bei Mareike auf den Heberwiesen im Vorharz bei Bad Gandersheim haben die Hennen noch richtig Auslauf. Mareike ist mit Leib und Seele für ihre fleißigen Damen da. Und wenn es mal zu viel Huhn ist, dann ist sie die fleißige Biene. Ihren Honig findet ihr bei uns im Shop, ebenso die Wieseneier.

LANDMETZGEREI SCHLÜTER

Eine artgerechte Tierhaltung und das anschließende stressfreie Schlachten ist eine Herzensangelegenheit für Alex. Sein Credo: Nur wenn es den Tieren gut geht, ist es möglich, Fleisch und Wurst in bester Qualität zu erzeugen. Die Schweine werden von ortsansässigen Züchtern ausschließlich auf Stroh gehalten und haben den Auslauf, den sie für ein glückliches Leben benötigen. Ihr findet Alex und seine Schlachterei in Vieneburg bei Bad Harzburg oder auch in vielen TV-Dokumentationen.

BÄCKEREI ANDERS

Wenn morgens noch alles schläft, sind Michael und sein Team schon am Arbeiten. Unsere knackigen Brötchen werden hier noch in Handarbeit hergestellt. Ihr findet die Bäckerei in der Stadtmitte und auch nachts ganz einfach – da brennt dann nämlich schon Licht in der Backstube! Tagsüber könnt ihr euch im Cafe mit leckeren Kuchen bedienen lassen oder gegenüber in der „Anders Eisdiele“ abhängen, die Michael mit seiner Frau Birgit betreibt.

NIEHOFFS HOFMOLKEREI

Die Familie Niehoff betreibt im Vorharz bei Bockenem einen Milchvieh- und Ackerbaubetrieb. Hier beziehen wir die Frischmilch, den Joghurt und auch Käseprodukte. Imke und Hendrik sind mit Herzblut auf ihrem Hofgut tätig – ein echter Familienbetrieb. Je nach Verfügbarkeit findet ihr die Produkte zum Mitnehmen in unserem kleinen Hofladen in der Lobby. Die frisch gemolkene Milch ist nicht nur ein Genuss für unsere Müsli-Auswahl.

MOSTEREI MALUS

Aus dem Göttinger Umland beziehen wir eine Auswahl der aktuell verfügbaren Apfelsaftsorten. Hier werden Streuobstspezialitäten elegant und kreativ hergestellt, nach dem traditionellen Verfahren mit der Packpresse. Der Saft wird schonend aus den zerkleinerten Früchten gepresst. David und seine eifrigen Helfer sind unsere Saftexperten.

PRIVATBRAUEREI ALTENAUER

Die Braugeschichte in Altenau geht bis in das Jahr 1617 zurück. 2020 wollte sich die damalige Inhaberin, die Klosterforst Hannover, von der Brauerei trennen und den Betrieb schließen. Durch verschiedene Aktionen machten die Harzer Bürger auf die Schließung medienwirksam aufmerksam. Mit Erfolg. Die Altenauer Brauerei ist die letzte verbliebene mittelständische Brauerei im Oberharz und damit auch die höchstgelegene Brauerei Norddeutschlands.

Chat öffnen
1
Wie können wir dir weiterhelfen?
X
X